Aufnahme

Formalitäten & Organisatorisches

Aufnahmeformalitäten

Soweit Sie nicht als Notfall zu uns gebracht werden, ist die erste Anlaufstelle im Haus die zentrale Patientenaufnahme bzw. das IDZ im Klinikum Ansbach. Dort werden die Aufnahmeformalitäten erledig und Sie erfahren, auf welcher Station Sie untergebracht werden.

Alle Ihre Daten unterliegen natürlich dem Datenschutz, der für das gesamte Klinikpersonal gilt. Ihr Name, die Zimmernummer und die Station liegen im Empfang und in der Seelsorgerliste aus. Wenn Sie dies nicht wünschen, informieren Sie uns bitte bei der Aufnahme.

Abrechnung / Kostenübernahme

Kostenübernahme
Für Ihren Aufenthalt in unseren Kliniken richtet sich das Entgelt für die Krankenhausleistungen nach den gesetzlichen Vorgaben und dem Entgelttarif in der jeweils gültigen Fassung.
 
Gesetzlich Krankenversicherte
Zur Abrechnung mit Ihrer gesetzlichen Krankenkasse brauchen wir zu Beginn Ihres Aufenthaltes Ihre gültige Krankenversicherungskarte mit aktueller Adresse.
 
Selbstzahler
Wenn Sie die Kosten selbst übernehmen, ist für den Krankenhausaufenthalt, der voraussichtlich länger als eine Woche dauert, eine angemessene Vorauszahlung von 50% für allgemeine Krankenhausleistungen zu entrichten.
 
Privatpatienten
Liegt die Kostenzusage einer privaten Krankenversicherung zugunsten des Krankenhauses vor, geht die Krankenhausrechnung (ohne Chefarztrechnungen) unmittelbar an die Versicherung.
 
Zuzahlung
Nach den derzeit geltenden gesetzlichen Regelungen ist das Klinikum Ansbach verpflichtet, von den gesetzlich versicherten Patienten eine Zuzahlung zu verlangen und an die entsprechende Krankenkasse weiterzuleiten. Über diesen Eigenanteil, der derzeit bei 10 Euro pro Krankenhaustag für max. 28 Tage je Kalenderjahr liegt, informiert Sie ein Informationsblatt der Patientenaufnahme.

Dokumente zum Download

Was Sie mitbringen sollten
  • Einweisung Ihres behandelnden Arztes (außer bei Notfall und Entbindung)
  • gültige Versichertenkarte
  • als Privatpatient Ihre Versichertendaten und Kostenübernahmeerklärung
  • Untersuchungsbefunde des Hausarztes (Röntgen, EKG, Laborwerte etc.), soweit vorhanden
  • Medikamentenplan und die regelmäßig eingenommenen Medikamente
  • Falls Sie über einen der folgenden Pässe verfügen: Allergiepass, Herzschrittmacherpass, Marcumarpass, Mutterpass, Prothesenpass, Röntgenpass
  • Unterlagen der Sozialstation bei bestehender Pflege
  • Ggf. Patientenverfügung
  • Bademantel
  • Schlafanzug / Nachthemd und bequeme Kleidung
  • Persönliche Hygieneartikel
  • Wäsche, Handtücher, Waschlappen, Behälter für Zahnprothese (mit Ihrem Namen beschriftet)
  • Tagesbekleidung, Bade- oder Hausschuhe
  • Kleingeld
  • Lesestoff, Lesebrille
  • Briefpapier, Schreibutensilien, Adressbuch
  • Ggf. persönliche Hilfsmittel wie Hörgerät, Prothesen, Gehstützen, Rollator, Rollstuhl

Wertsachen
Für Ihren Aufenthalt in unserer Klinik ist es nicht erforderlich, größere Geldbeträge, Schmuck oder andere Wertsachen mitzuführen. Wir bitten Sie deshalb, die Mitnahme von Wertsachen auf ein absolutes Minimum zu beschränken! Sollte es sich dennoch nicht vermeiden lassen, so können Sie Ihre Wertsachen in der Patientenverwaltung gegen Quittung aufbewahren lassen. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass die Kliniken für den Verlust von Wertsachen, die nicht in der Patientenverwaltung verwahrt werden, keinerlei Haftung übernehmen können.

Hier finden Sie unser Merkblatt "Gut vorbereitet ins Krankenhaus" zum Download.

Weitere Leistungen

Wahlleistungen
Über Wahlleistungen informieren Sie die Teams der Patientenaufnahme. Weitere Infos finden Sie auch hier
 
Unterbringung von Begleitpersonen
Bitte besprechen Sie dies mit Ihrem aufnehmenden Arzt. Über die mit der Unterbringung verbundenen Kosten informieren Sie ebenfalls die Mitarbeiter der Patientenaufnahme nach den allgemeinen Vertragsbedingungen.
 
Bescheinigung für den Arbeitgeber
Eine Bescheinigung für den Arbeitgeber über den Krankenhausaufenthalt erhalten Sie in der Patientenaufnahme oder bei der Stationssekretärin.

Datenschutz
Im Rahmen Ihrer Behandlung bzw. Versorgung ist es erforderlich, personenbezogene und auch medizinische Daten über Ihre Person zu verarbeiten. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung