Strahlentherapie

Informationen zur Behandlung

Ablauf der Strahlenbehandlung

  • Sichtung und Bewertung von Vorbefunden, Erhebung der Krankengeschichte und körperliche Untersuchung
  • Eventuell weitere Diagnostik
  • Festlegung des Behandlungsverfahrens, Aufklärungsgespräch
  • Lokalisation des Bestrahlungsgebietes, in der Regel mit bildgebenden diagnostischen Methoden (CT, MRT, PET, SPECT)
  • Bestimmung des Zielvolumens, der Risikoorgane und der Dosierung
  • Computergestützte, dreidimensionale Bestrahlungsplanung
  • Virtuelle Simulation mit Prüfung und Dokumentation aller Bestrahlungsparameter
  • Erstbestrahlung mit Markierung der Einstellungen und Bestrahlungsfelder, Verifikation mittels spezieller bildgebender Systeme und Fotodokumentation
  • Laufende Kontrollen während der Bestrahlungsserie
  • Abschlussgespräch und Vereinbarung der Nachsorge

 

Dauer der Strahlenbehandlung

Die Bestrahlungen werden in einzelnen täglichen "Sitzungen" verabreicht, auch Fraktionen genannt.
Eine Sitzung dauert je nach Schwierigkeitsgrad zwischen 10 und 45 Minuten.
Bei gutartigen Erkrankungen erstreckt sich die Behandlung über mehrere Tage, bei bösartigen Erkrankungen über mehrere Wochen.
Neben der Erstvorstellung und mehreren Nachsorgeterminen erfordert die Behandlung von Tumorerkrankungen die Anfertigung einer oder mehrerer Computertomographien zur Bestrahlungsplanung und zur Verlaufskontrolle.
Der Arzt wird den Ablauf Ihrer Behandlung ausführlich mit Ihnen besprechen und notwendige Maßnahmen erläutern.

Strahlentherapie

Escherichstraße 1
91522 Ansbach

Telefon: 0981 484-2581
Telefax: 0981 484-2593
Email: strahl.ans​ (at) ​mvz-anregiomed.de

Sprechzeiten
Mo-Do
07:30-16:00 Uhr
Fr
07:30-12:00 Uhr
(nur nach telefonischer Vereinbarung)