Unsere Schwerpunkte

Gynäkologie

In der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe können wir Ihnen nahezu alle Verfahren zur Behandlung gynäkologischer Erkrankungen anbieten. Dazu gehören sämtliche Eingriffe bei gutartigen Erkrankungen, seien es Senkungszustände, unwillkürlicher Harnverlust, Blutungsstörungen, Eierstockszysten, Myome etc. 
Nach Möglichkeit kommen dabei minimalinvasive Verfahren (Bauchspiegelung, Gebärmutterspiegelung) zum Einsatz, in bestimmten Fällen auch die klassischen Operationen am „offenen Bauch“.

Minimal-invasive Chirurgie
  • Diagnostische und operative Bauchspiegelung (Eierstock- und Eileiterchirurgie, Myomenukleation, Lymphknotenentfernung etc)
  • Diagnostische und operative Gebärmutterspiegelung (Myomentfernung, Fehlbildungen etc.); Gebärmutterschleimhautentfernung (Endometriumablatio)
  • LAVH (Laparoskopisch assistierte vaginale Hysterektomie)
  • TLH (Totale laparoskopische Hysterektomie)
Urogynäkologie
  • Frei schwingenden Harnröhrenbänder (TVT, TVT-O) und Kolposuspension bei Harnverlust (Inkontinenz und Rezidivinkontinenz)
  • Senkungsoperationen beim ersten und wiederholten Auftreten (Rezidiv) – von der Scheide und vom Bauch aus – mit und ohne Fremdmaterial (Polypropylene)
Endometriose
  • Operation per Bauchspiegelung oder auch Bauchschnitt; evtl., falls notwendig, mit Darm- und/oder Harnleiterteilresektion; auch bei massiver Endometriose Gebärmutter erhaltend
Fehlbildungskorrekturen
  • z. B. Durchtrennen von Gebärmuttersepten, Vereinigungen von zwei getrennten Gebärmutterhöhlen, Anlegen von Darmersatzscheiden
Tumorchirurgie

Die gesamte chirurgische und medikamentöse Behandlung von bösartigen Erkrankungen des weiblichen Genitals (Vulva, Scheide, Gebärmutterhals, Gebärmutterhöhle, Eierstock, Eileiter) und der Brust gehört zum Spezialgebiet der Frauenklinik:

  • Radikal- und Ultraradikalchirurgie beim Eierstockkrebs (sog. Multi-viszeralchirurgie), Exenteration mit Rekonstruktion (kontinente Darmersatzblase, Darmersatzscheide etc.)
  • Nervenschonende Operationsverfahren zur Vermeidung von Harnblasen- und Darmfunktionsstörungen, z. B. beim Gebärmutterhalskrebs
  • Vulvakarzinom (Krebs des äußeren Genitals) individuell, ggf. Wiederherstellung mit Haut- und Muskelschwenklappen – bei dieser bösartigen Neubildung mit Wächterlymphknotenentfernung, um das hohe Risiko von Beinödemen zu verringern

Siehe auch Gynäkologisches Krebszentrum Ansbach

Brustkrebs

siehe Brustzentrum Westmittelfranken

Dr. Martin C. Koch

Chefarzt

Terminvereinbarung (IDZ)
Telefon: 0981 484-2444

Sekretariat
Telefon: 0981 484-2256
Telefax: 0981 484-2355
E-Mail: gynaekologie.an​ (at) ​anregiomed.de