Mit den Experten im Gespräch

Programm der ANregiomed-Gesundheitsakademie für Herbst und Winter

Dr. Markus Sporkmann (Mitte) ist Spezialist für endoprothetische und arthroskopische Eingriffe an Hüft-, Knie- und Schultergelenk. Er eröffnet das aktuelle Vortragsprogramm am 16. September um 18.30 Uhr im "Hürner", Ansbach.

Am 17. September 2020 und 21. Januar 2021 referiert Tomás von Koschitzky um 18.30 Uhr in der Klinik Rothenburg zum Thema „Es schmerzen die Gelenke – Wer braucht Schulter-, Knie- und Hüftprothesen?“

Im Herbst und Winter bietet die ANregiomed-Gesundheitsakademie wieder an allen Standorten die Gelegenheit, mit medizinischen Spezialisten ins Gespräch zu kommen. coronabedingt sind die Teilnehmerzahlen begrenzt und Anmeldungen erforderlich. 

„Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen mussten wir im erstenHalbjahr fast alle geplanten Arztvorträge absagen. Leider wissen wir auchnicht, was uns in den kommenden Wochen und Monaten noch erwartet, aberunsere medizinischen Spezialisten möchten trotz allem wieder überihre Angebote und Schwerpunkte informieren“, erklärt ANregiomed-Pressesprecher Rainer Seeger. Für das Winterhalbjahr wurde deshalb wieder eine Reihe von Arztvorträgen an allen Standorten vorbereitet.

Ein wichtigerSchwerpunkt der Veranstaltungsreihe ist diesmal der Gelenkersatz (Endoprothetik). Das Programm startet Dr. Markus Sporkmann am Mittwoch, den 16. September, mit seinem Vortrag „Wieder voll im Leben mit Gelenkersatz“ im Hotel-Brauhaus „Das Hürner“ in Ansbach. Der Leitende Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wiederherstellungschirurgie am ANregiomed Klinikum Ansbach beschreibt ab 18.30 Uhr „sichere und bewährte Verfahren der Endopro-thetik“.

Tomás von Koschitzky, Sektionsleiter Endoprothetik, Orthopädie und Fußchirurgie an der ANregiomed Klinik Rothenburg, referiert am darauffolgenden Donnerstag, den 17. September, zum Thema „Es schmerzen die Gelenke – Wer braucht Schulter- Knie- und Hüftprothesen?“. Die Veranstaltung findet in der Klinik Rothenburg statt und beginnt um 18.30 Uhr.

Eine mehrteilige Veranstaltungsreihe bietet Dr. Peter Tichy, Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie an der ANregiomed-Klinik Dinkelsbühl im Oktober an. In vier Schwerpunktvorträgen in der Klinik Dinkelsbühl und der Praxisklinik Feuchtwangen beschäftigt sich der Leiter des zertifizierten EndoProthetikZentrums ebenfalls mit dem Thema Gelenkersatz an Knie, Hüfte und Schulter.

Weitere Themen bis März 2021 sind die konservativen und operativen Therapiemöglichkeiten bei Schmerzen an Fuß und Sprunggelenk, die „Volkskrankheit Sodbrennen“, das Behandlungsspektrum gynäkologischer Erkrankungen im ANregiomed-Verbund, Humane Papillomviren (HPV) sowie das Leistungsspektrum der Gefäßchirurgie am Klinikum Ansbach. 

Die Teilnahme an unseren Arztvorträgen ist wie immer kostenlos. Allerdings ist aufgrund der begrenzten Teilnahmerzahlen wegen der geltenden Hygienevorschriften eine Anmeldung erforderlich. Anmelden können Sie sich per E-Mail an arztvortrag​ (at) ​anregiomed.de oder telefonisch unter 0981 484-2138 (Anrufbeantworter).

Zur Anmeldung werden folgende Informationen benötigt:

  • Titel und Datum des gewünschten Vortrags
  • Vor- und Nachnamen aller Personen, die teilnehmen möchten
  • eine Telefonnummer für eventuelle Rückfragen

Sollten Vorträge aufgrund sich ändernder Hygienevorgaben abgesagt werden müssen, werden die Teilnehmer benachrichtigt. Vor Ort ist eine Registrierung unter Angabe des Namens und der Kontaktdaten notwendig.

Das gesamte Vortragsprogramm ist hier auf unserer Homepage im Bereich Veranstaltungen zu finden. Die Broschüre mit allen Terminen können Sie hier herunterladen. 
Gedruckte Programmhefte liegen ab nächster Woche in allen ANregiomed-Kliniken aus. Darüber hinaus werden sie im Landratsamt, im Amt für Kultur und Tourismus und im Bürgeramt in Ansbach verteilt.